Philosophische Praxis Gerd B. Achenbach [www.achenbach-pp.de]
Philosophie, Philosophische Seminare, Material zur Philosophischen Praxis


Navigation überspringen || Startseite Achenbach-PP.de

Standard-Navigation:


Aktuelle Seiten-Auswahl:


Termine (Archiv) [Philosophische Praxis Gerd B. Achenbach] || nach oben springen || Startseite Achenbach-PP.de

Odo Marquard als „philosophischer Praktiker” avant la lettre

31.05.2024, 20:00 Uhr
Seminarraum der GPP
Oder: Wie die Klage über Einsamkeit mit der philosophisch weisen Ermutigung zur Einsamkeitsfähigkeit beantwortet wird.
Die Philosophische Praxis verdankt dem hochverehrten Philosophen Odo Marquard (*1928 †2015) ihre erste weltweit „offizielle” Vorstellung im 13-bändigen „Historischen Wörterbuch der Philosophie”, in dem Marquard den Artikel „Praxis; Philosophische” beitrug. (Wer nachlesen möchte: Der Artikel findet sich auf unserer Internetseite hier unter "Philosophische Praxis".)
Doch Marquard schrieb nicht nur ü b e r die Philosophische Praxis. Vielmehr weist vor allem seine Art und Weise des Philosophierens eine innige Verwandtschaft auf mit dem, was mich in den Beratungen leitet oder wie es in der Praxis des Philosophen zugeht.
Um dies zu demonstrieren, werde ich an einem Beispiel vorführen, wie mein Lehrer an ein Thema heranging, das heute vielfach als die eigentliche „Volkskrankheit” ausgegeben wird: die Einsamkeit. Denn tatsächlich verfährt er in seinem Essay „Plädoyer für die Einsamkeitsfähigkeit” von 1983 so, wie wir in der Praxis womöglich einem unter Einsamkeit leidenden Menschen im Sinne „philosophisch respektvoller Überforderung” helfen würden - freilich nicht, damit er am Ende „geheilt” mit der Herde läuft (in der er untergeht), sondern indem er zur seelischen Schwerkraft in sich selber findet. Der hängt sich nicht an den gesellschaftlichen Pulk, wird kein Sozialabhängiger, sondern ruht in sich selbst, ist „einsamkeitsfähig”.
Nachtrag: Einzig der Einsamkeitsfähige ist wahrhaft gesellschaftsfähig. Und als Bekenntnis: Mein verehrter Lehrer stand dafür ein in seiner Person.
Als Leseempfehlung: Von Marquard ist eine ganze Reihe kleiner Reclam-Bändchen erschienen und eine Auswahl daraus unter dem Titel: „Zukunft braucht Herkunft” (ebenfalls Reclam).
Die Titel: „Abschied vom Prinzipiellen” (1981), „Apologie des Zufälligen” (1986), „Skepsis und Zustimmung” (1994), „Philosophie des Statt dessen” (2000), „Individuum und Gewaltenteilung” (2003), „Skepsis in der Moderne” (2007), „Endlichkeitsphilosophisches. Über das Altern” (2013), „Der Einzelne. Vorlesungen zur Existenzphilosophie” (2013)
Sein umfangreichstes Werk, die Habilitation, wurde 1987 von mir herausgegeben und mit einem Nachwort versehen als Band III der „Schriftenreihe zur Philosophischen Praxis” im Verlag Dinter, Köln (499 Seiten; vergriffen).
 




Weitere Informationen (alle Seiten) || nach oben springen || Startseite Achenbach-PP.de

Warenkorb

Noch keine Artikel

Die „Sommerakademie” 2024 im Südtiroler Ultental


24.08.2024 bis 31.08.2024

Intimes Denken,
   reflektierte Empfindung,
      filigrane Seelenerkundung.
Kultur gebildeter Korrespondenz
   und
      seismisch sensibler Diaristik.

Alles Nähere hier.

Das neue Buch ist erschienen:             „Philosophie der      Philosophischen Praxis”



       Alles Nähere dazu hier!

Das Buch: „Zur Einführung der Philosophischen Praxis”



  Jetzt auch als pdf-Dokument!

       Alles Nähere dazu hier!

Meine Dissertation über Hegel



1981 in Gießen bei Odo Marquard zum Thema „›Selbstverwirklichung‹ oder ›Die Lust und die Notwendigkeit‹. Amplifikation eines Hegelschen Kapitels aus der ›Phänomenologie des Geistes‹” abgelegt, ist ab jetzt hier im pdf-Format  nachzulesen.

Audio-CDs sortiert


  
Die Texte und Tonträger der Philosophischen Praxis ab sofort nach Themen und Namen sortiert! Stöbern Sie im Katalog.

Unsere Anschrift


  
„Haus der Philosophischen Praxis”
Albert-Dimmers-Str. 49
51469 Bergisch Gladbach
02202 59646
post@gerd-achenbach.de laura.adrian@web.de
.

 


Seitenende || nach oben springen || Startseite Achenbach-PP.de