Philosophische Praxis Gerd B. Achenbach [www.achenbach-pp.de]
Philosophie, Philosophische Seminare, Material zur Philosophischen Praxis


Navigation überspringen || Startseite Achenbach-PP.de

Standard-Navigation:


Aktuelle Seiten-Auswahl:


Texte und Tonträger [Philosophische Praxis Gerd B. Achenbach] || nach oben springen || Startseite Achenbach-PP.de

Gerd B. Achenbach über "Alexis de Tocqueville - Tiefenbeobachter und Visionär"

Freitag-Vortrag am 13. Jan. 2006. CD Nr. 145
Track 1:
Persönliche Voraussetzungen und Vorgeschichte des Großvaters und der Eltern. Ist Unbefangenheit Bedingung haltbarer historischer und politischer Urteile? Nicht für Tocquevilles Essayistik. Seine Haltung zu den badischen Revolutionären. Stellung über den Parteien. Überwundene Leidenschaft als Stilbedingung.
Track 2/3:
Erlebte Zusammenbrüche und Verunsicherung: „universaler Zweifel” als Folge. Erdbeben-Metapher. Eine Zeit, in der man nicht wußte, ob zwischen der Einladung und dem Essen die Revolution ausbricht. Revolutionstheorie: Unvorhersehbarkeit im „Zeitalter der Überraschungen”. Eigendynamik revolutionärer Prozesse. Anekdote zum trügerischen Sicherheitsgefühl des Louis Philippe.
Track 4/5:
Die Drachen-Metapher für die politischen Verhältnisse. Entsprechend. Die Geschichte nicht mehr zu begreifen als die Entscheidungsfolge geschichtlicher Täter.
Track 6:
Carl Schmitt: Tocqueville schreibt als dreifach Besiegter Geschichte: besiegt als Aristokrat, als Franzose, als Christ. Das schärfte seinen Blick. Parallelen heute: Die Blindheit von Wirtschaftsführern als Erfolgsfolge.
Track 7:
Warum die Besiegten oft die besseren Stilisten sind.
Track 8:
Tocquevilles umstrittene Stellung zur grausamen Kolonisation Algeriens. Unterscheidung von Unterwerfung und Eroberung. Warum die arabischen Stämme allenfalls zu unterwerfen, aber nicht zu erobern sind. Politische Logik damals, wirtschaftliche heute.
Track 9:
Prägung durch das Bürgerkönigtum.
Track 10:
Weniges zur Biographie. Ähnlichkeiten zwischen Montaigne, Montesquieu, Voltaire und Tocqueville. Seine Begabung, Allgemeines aus einem Detail abzuleiten am Beispiel.
Track 11:
Hauptbedeutungen der beiden Meisterwerke: Demokratie als Lebensform und die dreifache Revolution der Neuzeit: Kapitalismus, Demokratie und Individualismus.
Track 12:
Schlußzitat: Wie regiert wird, wenn Kapitalismus und Individualismus herrschen.
 
 




Weitere Informationen (alle Seiten) || nach oben springen || Startseite Achenbach-PP.de

Warenkorb

Noch keine Artikel

„Philosophisch-literarisches Neujahrswochende” im Kloster Steinfeld/Eifel



Der Schriftsteller und der Philosoph:
Houellebecq und Schopenhauer

Fr. 10. - So. 12. Jan. 2020
Alles Nähere dazu hier!

Meine Dissertation über Hegel


1981 in Gießen bei Odo Marquard zum Thema „›Selbstverwirklichung‹ oder ›Die Lust und die Notwendigkeit‹. Amplifikation eines Hegelschen Kapitels aus der ›Phänomenologie des Geistes‹” abgelegt, ist ab jetzt hier im pdf-Format  nachzulesen.

In neuer Auflage erschienen:



Gerd B. Achenbach:
„Vom Richtigen im Falschen”

Auf Wegen philosophisch inspirierter Lebenskönnerschaft

Näheres dazu hier.

Neu: Audio-CDs sortiert


  
Die Texte und Tonträger der Philosophischen Praxis ab sofort nach Themen und Namen sortiert! Stöbern Sie im Katalog.
 


Seitenende || nach oben springen || Startseite Achenbach-PP.de