Philosophische Praxis Gerd B. Achenbach [www.achenbach-pp.de]
Philosophie, Philosophische Seminare, Material zur Philosophischen Praxis


Navigation überspringen || Startseite Achenbach-PP.de

Standard-Navigation:


Aktuelle Seiten-Auswahl:


Achenbach In Geschichen verstrickt (Schapp) [Philosophische Praxis Gerd B. Achenbach] || nach oben springen || Startseite Achenbach-PP.de

"Studientag Philosophie" in der VHS Neuss

mit Dr. Gerd B. Achenbach

Zweimal im Jahr veranstalte ich gemeinsam mit der VHS-Neuss den "Studientag Philosophie", jeweils einen Samstag lang.

Wir sind „in Geschichten verstrickt” und „verwickelt”


oder:


einen Menschen kennen heißt, seine Geschichten verstehen



Termin: 17. November 2012

Wilhelm Schapp (1884-1965) - ein sehr eigenständiger, auch eigenwilliger Philosoph - genießt unter Kennern einen beachtlichen Ruf. Den Titel eines seiner Bücher, „In Geschichten verstrickt: Zum Sein von Mensch und Ding” (inzwischen in 4. Auflage als Klostermann Taschenbuch erschienen), habe ich für die Ankündigung unseres „Studientages” adaptiert.

Hier in seinen Worten seine grundlegende These:

Der einzige Zugang zu uns selbst erfolgt über die Geschichten, in die wir verstrickt sind. Der Zugang zu anderen Menschen über die Geschichten, in die diese verstrickt sind, der Zugang zu den Tieren über deren Geschichten, und der Zugang zu den Pflanzen entsprechend über deren Geschichten.

„Die Geschichte steht für den Mann” heißt der Titel eines Kapitels in Schapps Buch. Ein Beispiel, das er anführt, erläutert, was gemeint ist:

Das Heer Alexanders ist auf dem Marsch durch die Wüste. Das Wasser ist ausgegangen. Das ganze Heer wird von Durst gequält. Eine Patrouille nähert sich dem König. Sie bringt Wasser, aber nur einen Becher voll, und bietet dem König den Trunk dar. Dieser nimmt den Becher, überlegt einen Augenblick und schüttet ihn dann vor den Augen des Heeres in den glühenden Sand. Mit dieser Geschichte haben wir einen Zugang zu der Seele des Königs gefunden. Die Geschichte sagt uns vielleicht mehr, als alle Bilder und Statuen, die wir von Alexander kennen, uns sagen könnten.

(Die Teilnehmer erhalten wie immer Textauszüge.)

Samstag, den 17. November 2012
09:30 - 12:45 Uhr, 14:15 - 16:45 Uhr
Ort der Veranstaltung ist das neu bezogene Gebäude "Romaneum", Raum E.127, Brückstr. 1, in 41460 Neuss.

Die schriftliche Anmeldung ist ab sofort "online" möglich auf der Seite der VHS-Neuss . (Dort auf "Kurssuche" gehen und in der dann sich öffnenden Maske unter Dozent "Achenbach" eingeben - so kommen Sie auf die Seite des Kurses mit dem Anmeldeformular.)

 




Weitere Informationen (alle Seiten) || nach oben springen || Startseite Achenbach-PP.de

Warenkorb

Noch keine Artikel

Meraner Sommer-Akademie im Ultental



Sonntag, 2., bis So., 9. Juli 2017
        in der „Villa Hartungen”

Thomas Mann:
      „Doktor Faustus”


Siehe alles Nähere dazu hier.

Philosophische Sommertage im hohen Norden, in Leck



So., 13. (Di. 15.) bis 20. Aug. '17
in der „Nordsee Akademie Leck”

Thomas Mann:
        „Buddenbrooks”


Siehe alles Nähere dazu hier.

In neuer Auflage erschienen:



Gerd B. Achenbach:
„Vom Richtigen im Falschen”

Auf Wegen philosophisch inspirierter Lebenskönnerschaft

Näheres dazu hier.

Neu: Audio-CDs sortiert


  
Die Texte und Tonträger der Philosophischen Praxis ab sofort nach Themen und Namen sortiert! Stöbern Sie im Katalog.
 


Seitenende || nach oben springen || Startseite Achenbach-PP.de